Deutscher Tierschutzbund e.V.
Tiervermittlung.net - Die größte Tiervermittlung im Netz
Unter Schirmherrschaft des Deutschen Tierschutzbundes e.V.
Deutscher Tierschutzbund e.V.
17.01.2019
Athor Athor (Hund - Schäferhund Mischling)
Energiegeladene Sportskanone sucht dringend erfahrenen zweibeinigen Partner zwecks gemeinsamer Freizeitgestaltung



SOS! Athor braucht ganz dringend ein neues, aber auch geeignetes Zuhause! Klar, kein Hund ist gerne im Tierheim, wenn er genauso gut in einer liebevollen Familie leben könnte. Doch für unseren energiegeladenen Athor ist der Aufenthalt hinter Gittern die reinste Qual. Er müsste dringend hier raus!



Athor trägt sehr viel Schäferhundgene in sich. Wer diese Rasse kennt, weiß, dass Schäferhunde sehr nervös sein können, dass sie leicht hochfahren und unbedingt eine Aufgabe brauchen. In den richtigen Händen und ausgelastet sind diese Hunde jedoch die treuesten Seelen, die man sich vorstellen kann. Sie würden für ihren Besitzer durchs Feuer gehen. Aber es sind eben keine Hunde, die „nur mal so nebenher laufen“, ohne groß Arbeit zu machen, und auch nicht für jedermann geeignet. Für unseren Athor suchen wir daher einen eingefleischten Schäferhund-Freak, der die Bedürfnisse dieser Rasse kennt und Spaß daran hat, mit ihm zu arbeiten.



Athors großes Problem ist, dass er im Tierheim überhaupt nicht zur Ruhe kommt. Überall um ihn herum bellen Hunde, es ist ständig Action und Lärm. Die meisten Hunde können das gut wegstecken und trotzdem Ruhe finden. Athor jedoch nicht. Er kann den Trubel nicht ausblenden und meint, ständig alles beobachten, kommentieren und kontrollieren zu müssen und so springt er in seinem Zwinger hin und her wie ein Flummi. Teilweise dreht er sich auch um die eigene Achse, ist also auf dem besten Weg zu einem Zwingerkoller. Er kann sich einfach nicht entspannen.



Dazu kommt noch, dass er weder körperlich, noch geistig ausgelastet ist. Klar, dass sein Temperament schier mit ihm durchgeht, wenn er dann endlich mal raus zum Gassigehen darf. Vor lauter angestauter Energie möchte er dann am liebsten nur rennen und – da das natürlich nicht so geht wie er es gerne möchte – zieht er dann auch kräftig an der Leine. Auch zeigt er starken Jagdtrieb.



Zwar hat er eine erfahrene und liebevolle Trainerin, die sich 2-3 mal pro Woche mit ihm beschäftigt, aber das genügt einfach nicht. Vor lauter überschäumendem Temperament ist er anfangs erst einmal nur bedingt aufnahmefähig, was das Trainieren von Kommandos etc. angeht. Solange Athor im Tierheim so unter Stress steht, wird sich das wahrscheinlich auch nicht bessern – oder nur sehr langsam. Er bräuchte dringend ein eigenes Zuhause ohne andere Hunde, in dem er endlich zur Ruhe kommen und sich entspannen kann. Erst dann wird das Training erst richtig greifen.



Charakterlich ist Athor absolut lieb. Er ist sehr zutraulich und begrüßt alle Besucher durch fröhliches Anspringen (auch dies muss ihm noch abgewöhnt werden, denn er wirft einen dabei vor lauter Liebe fast um…). Athor liebt alle Menschen, ist gutmütig, anhänglich, kameradschaftlich und verschmust. Kinder ab ca. 10 Jahren kennt er und geht liebevoll mit ihnen um. Für kleine Kinder ist er allerdings zu stürmisch.



Andere Hunde findet Athor dagegen leider nicht so toll. Er möchte gerne ein Einzelprinz sein und seine Familie nicht teilen müssen.



Athor ist stubenrein, fährt gern im Auto mit und ist das Familienleben im Haus gewöhnt. Allerdings hat er auch hier noch ein „kleines“ Problem: Er hat starke Verlustängste und mag nicht allein bleiben. Frust, Verzweiflung und Langeweile nagen dann stark an ihm und so kann es sein, dass die Wohnung etwas anders aussieht, wenn Herrchen und Frauchen zurückkommen… und zwar nicht unbedingt in deren Sinn…



Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Athor Menschen gegenüber ein wirklich lieber und problemloser Kerl ist. Er würde sich nur zu gern einer netten Familie anschließen und ist im Tierheim sehr unglücklich.



Aber er ist eben nicht für Otto-Normal-Verbraucher oder Hundeanfänger geeignet. Er sollte zu wirklich erfahrenen Schäferhundfans, die Spaß daran haben, mit einem Hund zu trainieren. Das umschließt einerseits lange Spaziergänge durch Wald und Flur, damit sich Athor richtig auspowern kann. Doch dies allein genügt nicht. Athor braucht eine Aufgabe! Er muss mitdenken können, möchte Kommandos einüben, geistig gefordert sein. Sicher wäre er auch gut für Hundesport geeignet.



Bis Athors lang etablierte Unarten und eingerostete Verhaltensmuster aufgebrochen sind, ist es natürlich ein langer und beschwerlicher Weg. Aber Athor wird es danken! Wir sind davon überzeugt, dass er sich zu einem tollen Begleiter entwickeln könnte. Deshalb suchen wir Menschen mit Erfahrung, die Spaß an der Arbeit mit einem Hund haben und die Herausforderung gerne annehmen.



Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würden wir uns über Ihren Besuch riesig freuen. Gerne möchten wir Ihnen unser Sorgenkind Athor vorstellen und wer weiß – vielleicht ist er ja Ihre Liebe fürs Leben?
17.01.2019
Wasabi Wasabi (Hund - Rafeiro do Alentejo)
Ausgeglichener, unkomplizierter Rüde sucht eine liebevolle Familie!


Wasabi stammt aus Spanien und kam über unser dortiges Partner-Tierheim Albolote/Granada zu uns. In Granada war er eines Nachts einer jungen Frau zugelaufen, die auf dem Heimweg von einer Party war. Er schloss sich ihr an und blieb treu an ihrer Seite, ja, er schien geradezu froh zu sein, jemand gefunden zu haben, der freundlich zu ihm war und sich um ihn kümmerte. Leider konnte die Frau ihn jedoch nicht behalten und so übergab sie ihn einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Tierheims.



Im Tierheim Albolote/Granada stellte sich heraus, dass „Wasabi“ – wie er getauft worden war – weder Halsband, noch Chip hatte, dafür aber eine große Verletzung an den Hoden. Niemand kannte den großen schwarz-weißen Rüden, niemand fragte je nach ihm. Vermutlich war er wie so viele seiner Leidensgenossen ausgesetzt worden. So wurde Wasabi im Tierheim gesund gepflegt, aufgepäppelt und durfte schließlich eines schönen Tages Ende November nach Kronach ausreisen. Wir drücken ihm ganz fest die Daumen, dass er bei uns endlich seine große Chance erhält und sich eine liebe Familie für ihn interessiert.



Bis jetzt durften wir Wasabi als Seele von Hund kennenlernen, man kann es nicht anders sagen. Er ist absolut lieb und menschenbezogen und hat keinerlei Berührungsängste mit uns Zweibeinern. Im Gegenteil begrüßt er alle Besucher im Tierheim fröhlich und mit ausgiebigem Schwanzwedeln. Er ist sehr verschmust und anhänglich und lässt sich bereitwillig streicheln. Beim Saubermachen steht er meist neben den Tierpflegern und schaut ihnen bei der Arbeit zu, ist dabei aber niemals aufdringlich oder nervend. Wenn dann ab und zu auch noch eine Streicheleinheit für ihn abfällt, ist er glücklich.
Mit kleinen Kindern hatte Wasabi zumindest im Tierheim noch keinen Kontakt, daher können wir darüber nichts aussagen. Aber mit größeren Kindern und Jugendlichen dürfte es keine Probleme geben.



Auch mit anderen Hunden versteht er sich gut. Er lässt sich gutmütig auch mal einen Knuff von einem jugendlichen Frechdachs gefallen, strahlt aber dennoch so viel Autorität aus, damit seine Hundekollegen nicht gar zu übermütig werden.



Wasabi ist ein eher ruhiger und ausgeglichener Hund und daher ein sehr angenehmer Begleiter. Er ist weder ein Kläffer, noch ein nervöses Energiebündel, das man stundenlang bespaßen und auslasten muss. Er freut sich über seine täglichen Spaziergänge, die er über alles liebt, läuft aber schön an der Leine und verlangt auch nicht täglich einen Marathonlauf.



In seinem Zwinger ist er ebenfalls brav und sauber und daher denken wir, dass er sich auch in einem Menschenhaushalt benehmen kann. Ob er allerdings tatsächlich schon mal in einer Wohnung war, wissen wir nicht. Etwas Geduld sollten Interessenten daher schon mitbringen, wenn nicht alles gleich auf Anhieb klappt.



Dasselbe gilt natürlich auch für Wasabis Erziehung. Da gibt es sicher noch einiges aufzuholen. Sie sollten also nicht erwarten, einen „perfekt funktionierenden“ Hund nach Hause zu holen. Wasabi muss noch sehr viel lernen, angefangen von den gängigen Kommandos bis hin zu allen möglichen Alltagsituationen, die er vielleicht auch noch nicht kennt (Alleinbleiben, Autofahren, Treppensteigen etc.). Wasabi ist also noch kein fertiger Hund, hat aber alle guten Anlagen, um sich mit Hilfe eines verständnisvollen Herrchens oder Frauchens zu einem angenehmen Begleiter und Kumpel zu entwickeln.



Wer ernsthaft Interesse an dem bildschönen großen Hund hat, muss wissen, dass Wasabi ziemlich wahrscheinlich Herdenschutzhundgene in sich trägt. Das heißt, er könnte doch etwas Wach- oder Schutztrieb entwickeln, wenn er sich erst einmal in seinem eigenen Revier eingewöhnt hat. Auch sind viele Herdenschutzhunde für ihren etwas sturen Charakter bekannt. Inwieweit das auch auf Wasabi zutrifft, können wir bis jetzt noch nicht sagen, da er sich seit seiner Ankunft völlig problemlos und brav verhält.



Ebenfalls wissenswert ist die Tatsache, dass Wasabi nicht für eine Etagenwohnung geeignet ist. Der große Rüde braucht ein Haus mit eingezäuntem Garten, denn wie alle Herdenschutzhunde ist er gerne draußen, beobachtet und bewacht sein Revier oder liegt einfach nur in der Sonne. Trotzdem möchte er natürlich auch im Haus bei seiner Familie leben! Ganz nach draußen abgeschoben wäre der anhängliche Hund ganz sicher sehr unglücklich.



Vielleicht sind Sie ja gerade auf der Suche nach einem treuen und anhänglichen Gefährten auf vier Pfoten? Wenn Sie denken, dass Wasabi gut zu Ihrer Familie passen könnte, dann melden Sie sich doch einfach bei uns! Gerne würden wir Ihnen den sanften Riesen vorstellen und alles genau besprechen.
13.01.2019
unkomplizierter FOXI unkomplizierter FOXI (Hund - Cairn Terrier)
im Tierheim seit: 14.11.2018
männlich, kastriert

Der ca. 8 Jahre alte Cairn Terrier Mischling Foxi wurde Mitte November nachts herzlos an einer Kirche angebunden und kam so ins Tierheim.

Besuche sind während der Öffnungszeiten Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 14-17 Uhr möglich (Feiertage geschlossen).
Interessenten können sich auch telefonisch unter 08734 / 937 261 melden.
https://quellenhof-passbrunn.de

Zum Schutz der zu vermittelnden Tiere und zur Deckung der Kosten erheben wir pro Tier eine Schutzgebühr. Außerdem benötigen wir vor der Vermittlung Angaben zu Ihrer Person.
12.01.2019
Viggo Viggo (Katze - Europäische Hauskatze)
Verschmuster Tiger sucht Zuhause für immer.

Viggo wurde an einem Restaurant in einer Stadt in den Bergen von Granada ausgesetzt. Er lebte dort aus lauter Angst fast ein Jahr lang zwischen Holzkisten. Bis eine Familie, die ihn fütterte, uns kontaktierte um für ihn ein Zuhause zu finden. Nun lebt Viggo auf einer Pflegestelle und wartet dort auf ein neues Zuhause für immer.

Trotz seiner schlechten Erfahrungen ist Viggo ein wahrer Traumkater. Er ist freundlich zu jedermann und sehr anhänglich.
Er ist ein eher ruhiger Kater, der am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden würde.

Viggo ist verspielt und lässt auch unangenehme Dinge, wie den Besuch bei Tierarzt brav über sich ergehen.

Leider dachte der Tierarzt bei der Kastration, dass Viggo zu einer Katzenkolonie auf der Straße gehört und hat sein Ohr eingekerbt. Dies entstellt den hübschen Viggo aber keineswegs.

Viggo ist stubenrein und kann problemlos einige Stunden alleine zuhause bleiben.

Viggo versteht sich mit den vorhandenen Katzen der Pflegestelle gut. Er ist mit Artgenossen beiderlei Geschlechts verträglich.
Ob er mit Hunden verträglich ist, ist nicht bekannt. Auf Wunsch können wir das aber gerne testen.

Viggo passt im Prinzip zu jedem und kann sowohl bei Familien mit Kindern, als auch bei Einzelpersonen einziehen. Ebenfalls ist er für Katzenanfänger geeignet.

Viggo kann sowohl als Freigängerkatze, als auch als Wohnungskatze mit gesichertem Balkon gehalten werden. Bei Wohnungshaltung sollte allerdings ein sozialer Artgenosse auf ihn warten.

Kurzum:
Viggo ist sehr lieb und anhänglich. Er ist sehr gerne in der Nähe von anderen Kazten und uns Menschen. Er sucht unsere Gesellschaft immer und liebt es gestreichelt zu werden, um glücklich zu sein. :-)

Viggo ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf Fiv und Felv getestet.

Aufenthalt: Pflegestelle in Granada, Spanien

Kontakt: tierheim.albolote@gmx.de

31.12.2018
Montino Montino (Katze - Norwegische Waldkatze Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
01. März 2012
Geschlecht:
männlich
Rasse:
Langhaarmix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
positiv getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Alessa Alessa (Katze - Norwegische Waldkatze Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
Mitte Juni 2018
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
Langhaar-Mix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Cremina Cremina (Katze - Birma Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
10. Juli 2012
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
Birma-Mix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
kein ungesicherter Freigang
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Syrusi Syrusi (Katze - Maine Coon Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
10. Juli 2012
Geschlecht:
männlich
Rasse:
Maine-Coon-Mix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
kein ungesicherter Freigang
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Fiorentino Fiorentino (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
15. April 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Vasko Vasko (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
15. April 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Vinicio Vinicio (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
1. April 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Lucky Lucky (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
30. März 2018
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH-Langhaarmix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Nicolo Nicolo (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
1. Januar 2012
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
blind
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
ja
Haltungsbedingungen:
Wohnungshaltung
Pflegestelle:
73614 SchondorfBesonderheiten:
blind
31.12.2018
Luigina Luigina (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
1. März 2018
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
Siammix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
kein ungesicherter Freigang
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Trilly Trilly (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
1. Mai 2018
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Duchess Duchess (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. August 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
Langhaar-Mix
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
13629 Berlin
31.12.2018
Berlioz Berlioz (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. August 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
Langhaar-Mix
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
13629 Berlin
31.12.2018
Ria Ria (Katze - Europäisches Kurzhaar)




Kurzinfo

Geboren:
15. April 2018
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Rudy Rudy (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
15. April 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Monello Monello (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
25. Oktober 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
kein ungesicherter Freigang
Pflegestelle:
69168 Wiesloch
31.12.2018
Lillo Lillo (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
15. Mai 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
dreibeinig
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
SardinienBesonderheiten:
dreibeinig
31.12.2018
Lilla Lilla (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
01. Juni 2018
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH-Langhaarmix
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
31.12.2018
Olga Olga (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. Oktober 2016
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinllich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
80939 München
31.12.2018
Ari Ari (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
25. April 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
80805 München
31.12.2018
Paolo Paolo (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
15. März 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
verkürzter Schwanz
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
80805 MünchenBesonderheiten:
verkürzter Schwanz
31.12.2018
Pino Pino (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
15. März 2018
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
80805 München
05.12.2018
Izzy Izzy (Katze - Europäische Hauskatze)
Ganz besondere Schönheit sucht ein tolles Zuhause :-)

Izzy wurde einfach in einer Katzenkolonie ausgesetzt, die von uns betreut wird. Sie hatte mit Sicherheit ein Zuhause, da sie sehr lieb und menschenbezogen ist. Trotz ihres jungen Alters wurde sie einfach auf der Straße entsorgt.

Sie ist total lieb zu Menschen und anhänglich. Ihrem Alter entsprechend ist sie natürlich aktiv und verspielt und hat wie jedes Kitten, noch viel Quatsch im Kopf. :-)

Izzy kommt sowohl mit ihren Artgenossen, als auch mit Hunden problemlos klar.

Izzy passt eigentlich überall hin, wo ein sozialer und verspielter Artgenosse auf sie wartet.

Sie kann sowohl in Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon leben, als auch als Freigängerin nach der Kastration.

Suchen Sie eine sehr liebe und anhängliche Katze, die verspielt, freundlich und umgänglich ist? Dann sind Sie bei Izzy genau richtig. Sie sollten ihr aber viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten schenken, denn das fordert sie ein, da sie sehr freundlich mit uns Menschen ist.

Izzy ist bei Übergabe geimpft, gechipt, negativ auf Fiv und Felv getestet und wird mit EU-Impfpass übergeben.

Kontakt: tierheim.albolote@gmx.de
05.12.2018
Afrodita Afrodita (Katze - Europäische Hauskatze Mischling)
Verschmuste Glückskatze sucht nach einem Schmuseplatz!

AFRODITA tauchte eines Tages in einem schlechten Zustand in unserer Nachbarschaft auf.
Wahrscheinlich hatte sie, trotz ihres jungen Alters, schon Babys bekommen. Diese tauchten aber nie in der Nachbarschaft auf.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
AFRODITA ist sehr zutraulich und aufgeschlossen. Sie geht ohne Ängste auf fremde Menschen zu. Sie ist verschmust und anhänglich, jedoch altersgemäß sehr verspielt.

Wesen:
AFRODITA ist ein kleiner Sonnenschein. Sie ist anhänglich und sehr zutraulich. Sie ist altersgemäß aktiv, neugierig und auch noch verspielt. Sie ist temperamentvoll und hat einen starken Bewegungsdrang und tendiert zu Nervosität, wenn sie nicht ausgelastet ist.

AFRODITA ist zuverlässig stubenrein. Man kann sie problemlos stundenweise allein Zuhause lassen.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
AFRODITA kommt sowohl mit weiblichen als auch männlichen Artgenossen klar. Allerdings werden die Spiele mit Katern oftmals ruppiger. Sie zeigt anderen Katzen gerne, wer der Boss ist.

Mit Hunden kommt sie ebenfalls gut aus.

Besonderheiten:
AFRODITA neigt zu weichem Kot, welchen man aber mit hochwertigem Futter schnell in den Griff bekommen kann.

Wo soll AFRODITA leben:
Die hübsche dreifarbige Katzendame sucht eine liebe Familie.

Da AFRODITA eine sehr aktive Katze ist, werden wir sie nur in ein Zuhause mit Freigang abgeben.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Sie in einer verkehrsarmen Gegend leben, wo das Tier nicht unmittelbar Gefahr läuft, überfahren zu werden.

Möchten Sie AFRODITA ein
liebevolles Zuhause schenken?
Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.

Ausreise:
AFRODITA ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf FIV und FeLV getestet.

Aufenthaltsort: Tierheim Sierra Nevada

Kontakt: tierheim.albolote@gmx.de

05.12.2018
MISHA MISHA (Katze - Europäische Hauskatze Mischling)
Hundeverträgliche MISHA sucht ein Zuhause

MISHA war bereits trächtig als sie gerettet wurde. Sie bekam dann ihre 5 Kitten auf unserer Pflegestelle. doch leider interessierte sich bisher keiner für die Katzen :-(

MISHA ist gutmütig, verschmust und anhänglich.
Sie kennt bereits Kinder ab 5 Jahre und ist ihnen gegenüber aufgeschlossen.

Wesen:
MISHA ist offen und freundlich. Sie ist verschmust und aufgeschlossen. Ein kleiner Sonnenschein, der vom Temperament etwas ruhiger ist.

Sie ist zuverlässig stubenrein. Man kann sie problemlos stundenweise alleine Zuhause lassen.
Sie mag es sehr gerne draußen im Garten zu sein.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
MISHA kommt sowohl mit allen ihren Artgenossen gut aus.
Ebenso kommt sie gut mit Hunden aus. In ihrer aktuellen Pflegefamilie lebt sie mit zwei 16 Jahre alten Pudeln problemlos zusammen.

Besonderheiten:
MISHA macht gerne Schränke auf, um es sich in ihnen dann gemütlich zu machen.
Transportboxen mag MISHA gar nicht.

Wo soll MISHA leben:
MISHA ist sowohl für Katzenanfänger, ältere Menschen als auch Familien mit Kindern ab 5 Jahren geeignet. Sie wäre super als Zweitkatze geeignet.

Da Misha bereits Freigang kennt, sollte dies im neuen Zuhause auch gewährleistet sein nach einer angepassten Eingewöhnungszeit. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Sie in einer verkehrsarmen Gegend leben, wo das Tier nicht unmittelbar Gefahr läuft, überfahren zu werden.

Möchten Sie MISHA ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.

Ausreise:
MISHA ist bei Übergabe geimpft, gechipt, negativ auf FeLV und FIV getestet und kastriert.

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Granada (Spanien)

Kontakt: tierheim.albolote@gmx.de

05.12.2018
BONIE BONIE (Katze - Europäische Hauskatze Mischling)
Ängstliche BONIE sucht ein katzenerfahrenes, verständnisvolles Zuhause.

BONIE lebte in einer Katzenkolonie auf den spanischen Straßen. Als die Gruppe gefährdet war, rettete man BONIE gemeinsam mit ihrem Bruder. Leider hat ihr Bruder es nicht geschafft, er starb im Oktober 2018 an Organversagen.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
BONIE ist sehr ängstlich und der Umgang mit Menschen ist ihr noch nicht so geheuer. Sie braucht Zeit, um sich an Menschen zu gewöhnen, lässt sich aber dann anfassen und sogar streicheln. Sie hat schon viele Fortschritte gemacht und wird noch viel dazulernen.

Wesen:
BONIE ist temperamentvoll, braucht viel Auslastung. Allerdings ist sie auch sehr reserviert Menschen gegenüber. Sie braucht wahrscheinlich noch einige Zeit bevor sie Menschen ohne Angst entgegentreten kann. BONIE mag es nicht hochgenommen zu werden.

Wenn BONIE gestreichelt werden möchte, dann läuft sie ihren vertrauten Personen hinterher. Auch beim Schlafen sucht sie die Nähe von Menschen, traut ihnen aber immer noch nicht genug um sich zu ihnen zu legen. Mit viel Liebe und Zuwendung wird sich das aber sicher in ihrem neuen Zuhause legen.

BONIE ist zuverlässig stubenrein. Man kann sie problemlos stundenweise allein Zuhause lassen. Sie ist mittlerweile an die Wohnungshaltung gewöhnt.

BONIE kommt mit Katern gut aus. Bei Katzen entscheidet die Sympathie.
Hunde akzeptiert sie, wenn sie nicht zu aufdringlich sind.

Besonderheiten:
Die Spitze ihres linken Ohres ist abgeschnitten und sie hat eine leichte Biegung an der Schwanzspitze, die nur bei Berührung zu spüren ist.

Wo soll BONIE leben:
BONIE ist geeignet für Menschen mit Katzenerfahrung. Familien ohne Kinder sind ideal für sie, wie auch ältere Menschen, dein ein ruhiges Zuhause bieten können. BONIE wäre als Zweitkatze zu einem Kater geeignet. Oder zu einer Katze mit ähnlichem Charakter.

Ein katzensicher eingezäunter Balkon sollte im neuen Zuhause vorhanden sein, ebenso ein sozialer Artgenosse, oder BONIE bringt einen ihrer Freunde mit ins neue Zuhause. Für Freigang eignet sie sich nicht aufgrund ihrer Angst.

Möchten Sie BONIE ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.

Ausreise:
BONIE ist bei Übergabe geimpft, gechipt, negativ auf FeLV und FIV getestet und kastriert.

Kontakt: tierheim.albolote@gmx.de
05.12.2018
Daniela Daniela (Katze - Europäische Hauskatze Mischling)
Aufgeschlossene DANIELA sucht ein Zuhause

DANIELA wurde mit einem Bauchwandbruch gefunden. Vermutlich wurde sie einfach ausgesetzt aufgrund der Verletzung. Wir nahmen sie natürlich sofort auf und ließen sie tierärztlich versorgen.

DANIELA ist zutraulich und aufgeschlossen. Sie geht ohne Ängste auf Menschen zu.
Sie ist Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren gewöhnt und verträgt sich sehr gut mit ihnen.

DANIELA ist offen und freundlich. Sie ist verschmust und anhänglich. Ihrem Alter entsprechend auch noch verspielt, braucht aber natürlich auch ruhigere Phasen. Angst scheint DANIELA überhaupt nicht zu kennen. Sie mag selbst gekochtes Essen sehr und möchte entsprechend alles probieren.

DANIELA ist zuverlässig stubenrein. Sie ist reine Wohnungshaltung gewöhnt und man kann sie problemlos stundenweise allein Zuhause lassen.

Sie kommt sowohl mit weiblichen als auch männlichen Artgenossen klar.

Wo soll DANIELA leben:
DANIELA ist sowohl für Katzenanfänger, ältere Menschen als auch Familien mit Kindern ab 6 Jahren geeignet. Sie wäre super als Zweitkatze geeignet.

Grundsätzlich wünschen wir uns für alle unsere Katzen nach einer Eingewöhnungszeit Freigang. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Sie in einer verkehrsarmen Gegend leben, wo das Tier nicht unmittelbar Gefahr läuft, überfahren zu werden.
Soll die Katze später als reine Wohnungskatze gehalten werden, so ist ein katzensicher eingezäunter Balkon Voraussetzung und auch ein sozialer Artgenosse.

Möchten Sie DANIELA ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.

Ausreise:
DANIELA ist bei Übergabe geimpft, gechipt, negativ auf FeLV und FIV getestet und kastriert.

Aufenthalt: Pflegestelle in Granada (Spanien)

Kontakt: tierheim.albolote@gmx.de
05.12.2018
AKIRO -Tollpatsch auf 4 Pfoten AKIRO -Tollpatsch auf 4 Pfoten (Hund - Mischling)
Akiro wurde zusammen mit seinen Geschwistern gefunden, ohne Mutter. Alle Welpen hatten Verletzungen. Inzwischen sind sie aufgepäppelt worden und gesund und munter. Akiro ist ein typisches Hundekind, sehr wärme- und liebebedürftig, sehr sensibel, verschmust und verspielt ... aber auch sanft und anschmiegsam. Mit anderen Hunden und Katzen verträgt er sich prima. In einem robusten und kompakten Körper wohnt eine zarte Seele. So ein lieber Hund!!!!

Akiro wird mehrfach entwurmt, 2-fach komplett geimpft, mit Chip, EU-Pass und Schutzvertrag in allerbeste Hände gegeben. Einen Film können wir Ihnen auf Wunsch auch gerne zusenden. Wir haben auch noch viele weitere Fotos über seine verschiedenen Lebensabschnitte seit dem Auffinden. Besuchen Sie unsere Homepage!

Wer schenkt der süßen Zuckerschnute ein liebevolles Zuhause für immer? Ein warmes Nest mit viel Liebe und Geborgenheit. Gerne mit Garten.

Wir freuen uns über nette schriftliche Bewerbungen mit Name/Anschrift/Telefonnummer und einer ausführlichen Beschreibung der künftigen Lebenssituation des Hundes bei Ihnen. *** Spaßanfragen und Bewerbungen ohne diese Angaben können wir leider nicht mehr bearbeiten. ***

Unsere Schützlinge müssen bei uns in Bayern persönlich abgeholt werden. Wenn sie sich noch im Ausland befinden, können sie zu Ihnen nach Hause gebracht werden bzw. zu einem Treffpunkt in Ihrer Nähe.

Weitere wichtige Informationen über unsere Tiere/Arbeit/Adoptionsbedingungen/Schutzgebühr/Telefon- und Besuchszeiten finden Sie auf unserer Homepage (spanische-tiernothilfe-auer.de).

Herzlichen Dank!
Ihre Andrea Auer
Spanische Tiernothilfelieber Familienhund *** 6 Monate alt *** Schulterhöhe 45cm/14kg - später ca. 50/52cm und 18/20kg *** www.spanische-tiernothilfe-auer.de
11.11.2018
Blanca Blanca (Hund - Labrador Mischling)
Wer möchte unserem Angsthäschen Blanca die Welt zeigen?

Blanca (auf deutsch: „die Weiße“) und ihre beiden Geschwister Nieve (sprich „Njeve“, auf deutsch: „Schnee“) und Bel hatten einen sehr schlechten Start ins Leben. Wie so viele unerwünschte Welpen in Spanien wurden die drei einfach auf einem Gelände in der Nähe einer Ortschaft ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Sie hatten kein Futter, kein Wasser und als man sie im März 2017 fand, waren sie mit gerade mal 4-6 Wochen noch viel zu jung, um auf sich allein gestellt überleben zu können.
Zum Glück wurde jemand auf die drei Mäuschen aufmerksam und informierte unser dortiges Partner-Tierheim Albolote/Granada. So konnten sie in Sicherheit gebracht werden. Da die drei Schwestern inzwischen erwachsen sind, aber immer noch kein Zuhause gefunden haben, durften sie Ende Juli nach Kronach ausreisen, in der Hoffnung, hier endlich ihr Glück zu machen. Bei Bel hat das tatsächlich schon funktioniert: Sie lebt bereits in ihrer eigenen Familie und ihre Menschen sind sehr glücklich mit ihr. Kein Grund also, dass nicht auch Blanca und Nieve ihr ganz persönliches Traum-Zuhause finden sollten!
Für unsere weiße Schönheit Blanca suchen wir allerdings ganz besondere Menschen, denn die bildschöne Hündin ist am Anfang unbekannten Personen gegenüber sehr schüchtern. Man muss bedenken, dass sie nicht das Glück hatte, in einer Familie aufzuwachsen und mit allen möglichen Alltagssituationen vertraut werden zu können. Sie hatte nur ihre gewohnten Tierheimgitter um sich und konnte noch kaum etwas von der großen weiten Welt dort draußen erschnuppern. So ist es nur zu verständlich, wenn ihr alles Neue erst einmal unheimlich vorkommt.
Trotzdem ist sie aber auch neugierig und aufgeschlossen. Vor allem mit Leckerlis kann man ihr Vertrauen relativ schnell erlangen, denn genauso wie ihre Schwester ist auch Blanca sehr verfressen. Viel Geduld und Verständnis sind natürlich trotzdem nötig. Blanca muss noch viel lernen und vor allem am Anfang wird noch lange nicht alles rund laufen.
Für Blanca suchen wir Menschen, die sie nicht bedrängen, sie nicht sofort mit Streicheleinheiten überschütten, sondern sie erst mal in Ruhe lassen. Gerade für ängstliche Hunde ist es ein absolutes No-Go, wenn sie von unbekannten Personen sofort angefasst und gestreichelt werden. Klar ist dies nicht böse gemeint, aber der Hund weiß dies ja nicht. Für ihn sind allzu schnelle Vertraulichkeiten einfach nur gruselig. Geht man aber mit Blanca spazieren und lässt sie dabei vollkommen in Ruhe, hat sie die Gelegenheit, die neue Bezugsperson erst einmal zu beobachten und abzuschätzen. Wenn sie merkt, dass alles ganz normal ist und nichts Schlimmes passiert, taut sie von ganz allein auf und nimmt vorsichtig Kontakt auf.
Zu beobachten, wie ein Angsthund jeden Tag Fortschritte macht, immer ein Stückchen weiter aus seinem Schneckenhaus herauskommt und Stück für Stück die Welt erobert, gibt einem ein richtig gutes Gefühl. Doch nicht jeder Mensch ist für Angsthunde geeignet. Wer sich für Blanca interessiert, sollte Geduld und Verständnis mitbringen und einen ruhigen Tagesablauf haben. Für kleine Kinder, die ja gerne etwas stürmisch und tapsig auf Hunde zugehen, ist sie nicht geeignet, auch wenn sie absolut lieb ist.
Überhaupt ist Blanca trotz ihrer anfänglichen Angst ein absolut lieber und freundlicher Hund. Sie ist sehr gutmütig, schnappt nicht, sondern lässt alles mit sich machen.
Natürlich muss sie noch viel lernen – angefangen von den ganz normalen Kommandos bis hin zu Benimm im Haus, Alleinbleiben, Straßenverkehr etc. Bei Blanca muss man wirklich von der Pike auf anfangen.
Als sie zu uns kam, konnte sie noch nicht einmal spazieren gehen. Das gefällt ihr aber inzwischen sehr gut, da wir schon fleißig mit ihr geübt haben. Trotzdem erschrickt sie immer mal wieder, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert (z.B. ein Traktor, der an ihr vorbeifährt oder ein Jogger, der auf sie zu rennt). Damit sie sich dann nicht vor Schreck aus dem Geschirr winden kann, vermitteln wir sie nur mit Sicherheitsgeschirr. Auch gilt fürs erste natürlich absolute Leinenpflicht.
Blancas neue Familie sollte eher ländlich wohnen. In einer Innenstadt wäre Blanca mit all den vielen Reizen völlig überfordert. Auch ist sie kein Hund, den man in einer Etagenwohnung halten kann. Blanca braucht ein Haus mit eingezäuntem Garten. Da sie vermutlich Herdenschutzhunde in ihrer Ahnenreihe hat, liebt sie es, draußen zu sein, im Garten umherzulaufen und nach dem Rechten zu sehen oder einfach nur in der Sonne zu liegen. Sehr gern planscht sie übrigens auch im Wasser.
Ebenfalls von ihren Herdenschutzhund-Ahnen hat sie eine gewisse Sturheit geerbt. Zu Kadavergehorsam à la Schäferhund wird man sie wohl nie erziehen können. Doch das macht auch ihren ganz eigenen Charme aus.
Mit anderen Hunden versteht sich Blanca normalerweise gut. In ihrem eigenen Bereich kann sie aber auch eifersüchtig sein, wenn es um Futter oder den besten Liegeplatz geht. Beim Spazierengehen verträgt sie sich aber mit allen Artgenossen. Geradezu traumhaft wäre es natürlich, wenn Blanca gemeinsam mit ihrer Schwester Nieve umziehen könnte. Die beiden hängen sehr aneinander und machen alles gemeinsam. Da dies aber vermutlich nur ein schöner Traum bleiben wird, würden wir die beiden Schwestern aber auch trennen.
Möchten Sie vielleicht unserer Blanca die Welt zeigen, ihr das kleine Hunde-Einmaleins beibringen und gemeinsam mit ihr durch dick und dünn gehen? Wenn Sie genügend Platz und Zeit haben, ihr viel Liebe und Geborgenheit schenken können, dann melden Sie sich doch bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen!.
11.11.2018
Nieve Nieve (Hund - Golden Retriever Mischling)
Nieve (sprich: „Njeve“, auf deutsch: „Schnee“) und ihre beiden Geschwister Blanca und Bel hatten einen sehr schlechten Start ins Leben. Wie so viele unerwünschte Welpen in Spanien wurden die drei einfach auf einem Gelände in der Nähe einer Ortschaft ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Sie hatten kein Futter, kein Wasser und als man sie im März 2017 fand, waren sie mit gerade mal 4-6 Wochen noch viel zu jung, um auf sich allein gestellt überleben zu können.
Zum Glück wurde jemand auf die drei Mäuschen aufmerksam und informierte unser dortiges Partner-Tierheim Albolote/Granada. So konnten sie in Sicherheit gebracht werden. Da die drei Schwestern inzwischen erwachsen sind, aber immer noch kein Zuhause gefunden haben, durften sie Ende Juli nach Kronach ausreisen, in der Hoffnung, hier endlich ihr Glück zu machen. Bei Bel hat das tatsächlich schon funktioniert: Sie lebt bereits in ihrer eigenen Familie und ihre Menschen sind sehr glücklich mit ihr. Kein Grund also, dass nicht auch Nieve und Blanca ihr ganz persönliches Traum-Zuhause finden sollten!
Für unsere cremefarbene Schönheit Nieve suchen wir allerdings ganz besondere Menschen, denn die bildschöne Hündin ist am Anfang unbekannten Personen gegenüber sehr schüchtern. Man muss bedenken, dass sie nicht das Glück hatte, in einer Familie aufzuwachsen und mit allen möglichen Alltagssituationen vertraut werden zu können. Sie hatte nur ihre gewohnten Tierheimgitter um sich und konnte noch kaum etwas von der großen weiten Welt dort draußen erschnuppern. So ist es nur zu verständlich, wenn ihr alles Neue erst einmal unheimlich vorkommt.
Trotzdem ist sie aber auch neugierig und aufgeschlossen. Vor allem mit Leckerlis kann man ihr Vertrauen relativ schnell erlangen, denn genauso wie ihre Schwester ist auch Nieve sehr verfressen. Viel Geduld und Verständnis sind natürlich trotzdem nötig. Nieve muss noch viel lernen und vor allem am Anfang wird noch lange nicht alles rund laufen.
Für Nieve suchen wir Menschen, die sie nicht bedrängen, sie nicht sofort mit Streicheleinheiten überschütten, sondern sie erst mal in Ruhe lassen. Gerade für ängstliche Hunde ist es ein absolutes No-Go, wenn sie von unbekannten Personen sofort angefasst und gestreichelt werden. Klar ist dies nicht böse gemeint, aber der Hund weiß dies ja nicht. Für ihn sind allzu schnelle Vertraulichkeiten einfach nur gruselig. Geht man aber mit Nieve spazieren und lässt sie dabei vollkommen in Ruhe, hat sie die Gelegenheit, die neue Bezugsperson erst einmal zu beobachten und abzuschätzen. Wenn sie merkt, dass alles ganz normal ist und nichts Schlimmes passiert, taut sie von ganz allein auf und nimmt vorsichtig Kontakt auf.
Zu beobachten, wie ein Angsthund jeden Tag Fortschritte macht, immer ein Stückchen weiter aus seinem Schneckenhaus herauskommt und Stück für Stück die Welt erobert, gibt einem ein richtig gutes Gefühl. Doch nicht jeder Mensch ist für Angsthunde geeignet. Wer sich für Nieve interessiert, sollte Geduld und Verständnis mitbringen und einen ruhigen Tagesablauf haben. Für kleine Kinder, die ja gerne etwas stürmisch und tapsig auf Hunde zugehen, ist sie nicht geeignet, auch wenn sie absolut lieb ist.
Überhaupt ist Nieve trotz ihrer anfänglichen Angst ein absolut lieber und freundlicher Hund. Sie ist sehr gutmütig, schnappt nicht, sondern lässt alles mit sich machen.
Natürlich muss sie noch viel lernen – angefangen von den ganz normalen Kommandos bis hin zu Benimm im Haus, Alleinbleiben, Straßenverkehr etc. Bei Nieve muss man wirklich von der Pike auf anfangen.
Als sie zu uns kam, konnte sie noch nicht einmal spazieren gehen. Das gefällt ihr aber inzwischen ganz gut, da wir schon fleißig mit ihr geübt haben. Trotzdem erschrickt sie immer mal wieder, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert (z.B. ein Traktor, der an ihr vorbeifährt oder ein Jogger, der auf sie zu rennt). Damit sie sich dann nicht vor Schreck aus dem Geschirr winden kann, vermitteln wir sie nur mit Sicherheitsgeschirr. Auch gilt fürs erste natürlich absolute Leinenpflicht.
Nieves neue Familie sollte eher ländlich wohnen. In einer Innenstadt wäre Nieve mit all den vielen Reizen völlig überfordert. Auch ist sie kein Hund, den man in einer Etagenwohnung halten kann. Nieve braucht ein Haus mit eingezäuntem Garten. Da sie vermutlich Herdenschutzhunde in ihrer Ahnenreihe hat, liebt sie es, draußen zu sein, im Garten umherzulaufen und nach dem Rechten zu sehen oder einfach nur in der Sonne zu liegen. Sehr gern planscht sie übrigens auch im Wasser.
Ebenfalls von ihren Herdenschutzhund-Ahnen hat sie eine gewisse Sturheit geerbt. Zu Kadavergehorsam à la Schäferhund wird man sie wohl nie erziehen können. Doch das macht auch ihren ganz eigenen Charme aus.
Mit anderen Hunden versteht sich Nieve normalerweise gut. In ihrem eigenen Bereich kann sie aber auch eifersüchtig sein, wenn es um Futter oder den besten Liegeplatz geht. Beim Spazierengehen verträgt sie sich aber mit allen Artgenossen. Geradezu traumhaft wäre es natürlich, wenn Nieve gemeinsam mit ihrer Schwester Blanca umziehen könnte. Die beiden hängen sehr aneinander und machen alles gemeinsam. Da dies aber vermutlich nur ein schöner Traum bleiben wird, würden wir die beiden Schwestern aber auch trennen.
Möchten Sie vielleicht unserer Nieve die Welt zeigen, ihr das kleine Hunde-Einmaleins beibringen und gemeinsam mit ihr durch dick und dünn gehen? Wenn Sie genügend Platz und Zeit haben, ihr viel Liebe und Geborgenheit schenken können, dann melden Sie sich doch bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen!.
31.10.2018
Roger Roger (Katze - Siamkatze Mischling)
Hier kommt Roger aus Andalusien, Spanien. Ein bildhübscher, verspielter sowie netter Jungspund. 

Ursprünglich hatte Roger mit absoluter Sicherheit mal ein Zuhause, denn er wurde vor dem Haus, genauer gesagt im Vorgarten, einer unserer ehrenamtlichen Helferinnen ausgesetzt. Ja, auch in Spanien spricht es sich schnell herum, wenn Andere sich um nicht mehr erwünschte Tiere kümmern. Eine ziemlich feige Art und Weise sein Haustier loszuwerden, wie wir finden … 

Roger hatte jedoch Glück im Unglück und darf bis zu ihrer Ausreise nach Deutschland, die noch im Oktober 2018 stattfinden wird, in besagter Pflegestelle bleiben und somit bleibt ihm die „Erfahrung“ Tierheim erspart. Er wurde selbstverständlich mittlerweile kastriert und hat alle notwendigen Impfungen sowie Blutuntersuchungen erhalten. Nun fehlt zum großen Glück nur noch das neue endgültige Zuhause.

Roger sucht nun auf diesem Weg ein neues Zuhause bei verantwortungsvollen Menschen, welche ihm ein schönes Heim für immer bieten möchten. Er wünscht sich von seinen zukünftigen Dosenöffnern ein artgerechtes Leben und möchte nach angemessener Eingewöhnungszeit definitiv Freigang haben. Er sucht deshalb ein Zuhause in ländlicher, verkehrsarmer Gegend, um dort all den Dingen nachzugehen, die Katzen gerne tun, auf Bäume klettern, im Gras schnuppern und Mäusen auflauern ....

Roger ist total menschenbezogen, verschmust sowie altersgemäß verspielt, jedoch keinesfalls überdreht, sondern ein eher ruhiger Vertreter. Ferner hat er bereits „unter Beweis“ gestellt, dass er gegen andere Katzen bzw. katzenfreundliche Hunde absolut nichts einzuwenden hat und gut mit beiderlei Spezies klar kommt. Er freut sich darauf auch Sie verzaubern zu dürfen. 

Roger ist negativ auf FIV und Leukose getestet sowie kastriert, gechipt, entwurmt, mit dem Impfstoff Pentofel (Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose) sowie Tollwut geimpft.

Informationen und Auskünfte: Susanne Förster, Tel. (09549) 82 13 oder katzenfrecker@online.de
Unser Partner mit einem umfangreichen Produktangebot in Fachhandelqualität
ZooNetz.de
Unser Partner für Hundebücher
Kynos Verlag
Dieses Vermittlungssystem
ist ein Produkt der

Vision Media
Seitenanfang