Deutscher Tierschutzbund e.V.
Tiervermittlung.net - Die größte Tiervermittlung im Netz
Unter Schirmherrschaft des Deutschen Tierschutzbundes e.V.
Deutscher Tierschutzbund e.V.
22.04.2018
Melissa Melissa (Katze - Norwegische Waldkatze Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
2. April 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH-Langhaarmix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
63741 Aschaffenburg
10.04.2018
Bruno Bruno (Hund - Yorkshire Terrier)
Gnadenplatz für Mini-Hundeopi Bruno gesucht!



Bruno wurde in Spanien von einem Züchter ausrangiert und in unserem dortigen Partner-Tierheim Sierra Nevada abgegeben. Wahrscheinlich war er zu alt geworden, um als Zuchtrüde sein Brot zu verdienen. Also weg damit! :-(



Als er in unserem Partner-Tierheim ankam, bot er einen schrecklichen Anblick. Der ganze Hund war nur ein einziges wandelndes Filzknäuel, total ungepflegt und stinkend. Klar, dass er als erstes einmal geschoren wurde. Als dies vollbracht war, kam ein winziges klapperdürres Hündchen zum Vorschein, das total ausgemergelt war und anfangs zwei Mäntel übereinander anziehen musste, um nicht zu frieren. Der arme kleine Hund muss ein schreckliches Leben geführt haben…



Außerdem wurde festgestellt, dass Bruno nichts oder fast nichts mehr hört und täglich eine Herztablette nehmen muss. Die Kosten hierfür sind gottseidank sehr gering, da die Dosierung nach Gewicht geht und Bruno mit seinen momentanen 4,5 kg ein echtes Leichtgewicht ist (und dabei hat er schon über ein Kilo zugenommen, seit er im Tierheim angekommen ist!). Ansonsten ist er übrigens pumperlgesund, wie uns ein Tierarzt sowohl in Spanien als auch eine deutsche Tierklinik bestätigt haben.



Da Bruno aufgrund seines Alters keinerlei Vermittlungschancen in seinem Heimatland hat, durfte er Ende Februar ins Partner-Tierheim nach Kronach ausreisen. Hier lebt er in einer Pflegestelle, wo er es gemütlicher hat als im Tierheim und wo er so richtig aufgepäppelt und verwöhnt wird. Was ihm nun noch fehlt, ist die erste richtige eigene Familie seines Lebens. Dies hat der kleine Hundeopi wirklich mehr als verdient.



In seiner Pflegestelle verhielt sich Bruno anfangs sehr unruhig. Er wanderte hin und her, schaute sich alles an und war immerzu auf Achse. Dies hat sich aber inzwischen schon sehr gebessert. Bruno lebte bei seinem Vorbesitzer, dem besagten Züchter, nicht in der Familie, sondern in einem Zwinger oder Käfig. Er war noch nie in einem Haus und hat Familienleben noch nicht kennengelernt. Für ihn war es anfangs vermutlich unfassbar, dass er auf einmal so viel Platz hatte – daher wahrscheinlich sein anfängliches Herumtigern. In seinem Zwinger hatte er nicht viele Möglichkeiten, sich die Beine zu vertreten – nun galt es, ein ganzes Haus und Garten zu entdecken! Kein Wunder, dass Bruno erst mal total „von der Rolle war“ und sich alles genau angeschaut hat. Seine bisher sehr kleine und überschaubare, aber auch langweilige und lieblose Welt hatte sich auf einen Schlag vollkommen verändert…!



Auch andere Dinge, die für einen normalen Hund selbstverständlich sind, musste Bruno erst lernen. Selbst dass Streicheleinheiten eine tolle Sache sind, wusste er nicht! Obwohl er von Anfang an absolut lieb und freundlich zu jedermann war (und ist), überhaupt nicht ängstlich ist und gutmütig alles mit sich machen lässt, kannte er offenbar keine Liebkosungen. Erst nach und nach hat er die Schmuseeinheiten zu schätzen gelernt, kuschelt nun immer mehr mit seinem Pflegefrauchen und schläft sogar mit Vorliebe bei ihr im Bett.



Regelmäßiges Futter, ein gemütliches Körbchen, Gassigehen – all das war neu für Bruno. Aber er lernt täglich dazu und es ist eine Freude, zu beobachten, wie er täglich selbstsicherer und ruhiger wird.



Stubenrein war der kleine Schatz übrigens schon nach wenigen Tagen. Er bleibt auch problemlos allein zuhause und fährt gut im Auto mit.



Mit anderen Hunden ist er absolut verträglich. An der Katze seines Pflegehaushalts ist er sehr interessiert, aber stets freundlich. Wenn er für ihren Geschmack zu aufdringlich wird, fängt er sich regelmäßig ein paar „Backpfeifen“ ein und dann sind die Fronten wieder geklärt. Bruno könnte daher problemlos als Zweithund, aber auch zu einer hundeerfahrenen Katze vermittelt werden.



Für unseren kleinen Hundeopi suchen wir nun einen liebevollen Gnadenplatz, wo keine großen Ansprüche mehr an ihn gestellt werden, sondern wo er einfach nur geliebt und verwöhnt wird. Nach einem Leben als Zuchtrüde ohne Geborgenheit, ohne Familienanschluss, ja ohne die mindesten Ansprüche, die ein Hund an seine Familie stellt, hat er es wirklich verdient, einen glücklichen Lebensabend verbringen und alles nachholen zu dürfen. Wer möchte unserem kleinen Bruno ein liebevolles Plätzchen schenken?
04.04.2018
Estela Estela (Hund - Chihuahua)
Klein-Estela sucht liebevollen Heimathafen



Sie ist winzig und einfach nur zuckersü߅ Man möchte sie direkt in den Arm nehmen, knutschen und küssen. Schwer vorstellbar, dass ein Mensch, der auch nur halbwegs ein Herz im Leib hat, anders als liebevoll mit dieser kleinen Zuckerschnute umgehen könnte…! Und dennoch kann die kleine Estela bis jetzt noch nicht auf ein schönes, geschweige denn glückliches Leben zurückblicken…



Die kleine Maus hat ihr ganzes bisheriges Leben bei einem Züchter/Vermehrer in Spanien verbracht. Von Zeit zu Zeit ordnet dieser seinen Bestand neu und sortiert alle Kandidaten aus, die ihm kein Geld mehr bringen. Hunde, die zu alt sind, die krank sind, die Schönheitsfehler aufweisen oder ehemalige Welpen, die übrig geblieben und zum Verkauf zu alt geworden sind – alles, was nicht perfekt ist, wandert in unser Partner-Tierheim Sierra Nevada. Viele dieser Neuankömmlinge sind in schlechtem Gesundheits- oder Pflegezustand, sind ängstlich, verschüchtert, weder geimpft, noch entwurmt.



Auch Estela war eines Tages unter den Ausgestoßenen. Wir nehmen an, dass sie zur Zucht nicht taugt, da sie für einen Chihuahua ein bisschen zu groß geraten ist – was nicht viel heißen will! Denn Estela ist trotzdem immer noch winzig! :-) Da die kleine Seele in Spanien kaum Vermittlungschancen hat, durfte sie Ende Februar zu uns nach Kronach ausreisen.



Dass Estela ihr ganzes Leben in einem Zwinger oder Käfig und ohne Familienanschluss zugebracht hat, merkt man ihr deutlich an, denn sie kennt überhaupt nichts von der Welt und ist dementsprechend sehr ängstlich. Alles Neue, seien es unbekannte Personen, Geräusche oder ungewohnte Situationen und Umgebungen erscheinen ihr erst einmal sehr bedrohlich. Kein Wunder, brauchen doch Welpen genauso wie Menschenkinder von klein auf viele Anregungen und müssen Erfahrungen sammeln können. Wenn man den ganzen Tag nur hinter Gitterstäben hockt und sich niemand mit einem beschäftigt, geht das natürlich nicht… :-(



Doch es ist noch nicht zu spät! Estela ist immer noch jung und kann alles nachholen, was sie bisher versäumt hat. Dazu braucht sie aber sehr verständnisvolle und geduldige Menschen an der Seite, die im Idealfall sogar schon etwas Erfahrung im Umgang mit ängstlichen Hunden haben. So nützt es einem ängstlichen Hund zum Beispiel nicht, wenn man sich besonders auffallend um ihn kümmert. Zu ihm hinunterbeugen, ständig streicheln wollen, betont aufmerksam ansprechen, extra verhätscheln – all dies empfindet ein ängstlicher Hund nicht als entspannend, sondern als besonders bedrohlich. Benimmt man sich dagegen ganz normal und lässig, schenkt dem Angsthäschen anfangs nicht zu viel Beachtung, sondern geht seinem Tagesablauf nach, kann er viel schneller begreifen, dass ihm keine unmittelbare Gefahr droht. Anstatt eindringlich und mit krampfhaft liebevoller Stimme zu sprechen hilft es außerdem viel mehr, fröhlich zu sein und Spaß zu machen. Je entspannter Sie wirken, desto eher wird der Angsthund spüren, dass nichts Schlimmes in der Luft liegt. Und da die meisten Hunde (auch Estela) von Grund auf neugierig sind, werden sie dann mit der Zeit von selbst kommen und Kontakt suchen.



Bei ihren gewohnten Bezugspersonen im Tierheim ist die kleine Maus übrigens schon sehr schön aufgetaut. Sie freut sich wie ein Schneekönig, wenn ihre Tierpfleger oder ihre Gassigeherin auftauchen und gebraucht ihr kleines Schwänzchen dann als Propeller. Sie liebt es, voller Freude um ihre Menschen herumzutanzen, Unsinn mit ihnen zu machen und ihnen die Finger abzuschlabbern.



Beim Spazierengehen hält sie sich immer direkt an der Seite ihrer Bezugsperson und hält Blickkontakt. Fühlt sie sich bedroht (zum Beispiel durch entgegenkommende unbekannte Passanten) versteckt sie sich am liebsten hinter den Beinen ihres Menschen. Estela lässt sich auch problemlos herumtragen.



Trotz ihrer Angst ist die kleine Maus übrigens superlieb und gutmütig. Von ihren Menschen lässt sie sich alles gefallen.



Dennoch möchten wir sie nicht in eine Familie mit kleinen Kindern vermitteln. Kinder, die um sie herumtoben, rennen, spielen, schreien und sie zu stürmisch anfassen und streicheln wollen, findet sie einfach nur gruselig. Estela ist ein ruhiger Hund und sollte daher auch in eine ruhige Familie einziehen dürfen. Viel Trubel und Action um sie herum ist nichts für sie.



Mit anderen Hunden versteht sie sich in der Regel sehr gut. Leider ist sie im Tierheim von einem Hundekollegen schlimm gebissen worden (gottseidank ist alles wieder verheilt), weshalb sie nun etwas ängstlich auf ihre Artgenossen reagiert.



Wer sich für Estela interessiert, muss bedenken, dass die kleine Maus wirklich noch gar nichts kennt. Sie hat noch nie in einer Menschen-Wohnung gelebt, kennt keine Kommandos, könnte sich vor „unheimlichen“ Dingen wie Staubsauger und Fernseher erschrecken und ist vielleicht auch noch nicht von Anfang an stubenrein. Geduld und Verständnis sind hier gefragt! Estela wird ganz sicher noch alles lernen, was sie im Zusammenleben mit uns Menschen können muss, aber sie wird nicht von heute auf morgen perfekt sein.



Trauen Sie es sich zu, unserem kleinen Angsthäschen die große weite Welt zu zeigen? Möchten Sie ihre Fortschritte miterleben, wenn sie so langsam merkt, dass das bunte Treiben außerhalb ihrer Gitterstäbe doch nicht so unheimlich, sondern sogar sehr interessant ist? Möchten Sie der kleinen Maus Liebe und Geborgenheit schenken, mit ihr abends auf dem Sofa kuscheln und sie spüren lassen, dass sie nun fest dazugehört und in Sicherheit ist? Wenn Sie diese Fragen ganz klar mit „ja“ beantworten können, freuen wir uns auf Ihren Besuch im Tierheim. Gerne stellen wir Ihnen unseren kleinen Schatz vor!
04.04.2018
Dalia Dalia (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
25. März 2016
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
ja
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
33719 Bielefeld
04.04.2018
Vittorio Vittorio (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
März 2012
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheit:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
29462 Wustrow
04.04.2018
Connie Connie (Katze - Norwegische Waldkatze Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
24. Juli 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH-Langhaarmix
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
eingeschränkte Sehfähigkeit
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
44149 DortmundBesonderheiten:
eingeschränkte Sehfähigkeit
04.04.2018
Magdalena Magdalena (Hund - Zwergpinscher)


Wer hat ein Herz für Pinscher-Mäuschen Magdalena?



Wie so viele unserer Tierheim-Schützlinge stammt auch die kleine Magdalena aus Spanien. Sie war allerdings kein Straßenhund wie die meisten ihrer Schicksalsgenossen, sondern wurde von einem Züchter/Vermehrer in unserem Partner-Tierheim Sierra Nevada abgegeben. Regelmäßig sortiert besagter Herr diejenigen Hunde aus seinem Bestand aus, die er nicht mehr brauchen kann, weil sie zum Züchten zu alt oder ungeeignet sind oder keine Welpen mehr sind und sich daher nicht mehr für den Verkauf eignen. Leider gibt es kein Gesetz, das ihm dies verbietet, und so sind unsere spanischen Kollegen gezwungen, gute Miene zum bösen Spiel zu machen, bevor die überflüssigen Zuchthunde in der Tötungsstation landen… :-(



Nach Magdalenas Verhalten zu urteilen, hat die kleine Maus noch nicht viel in ihrem Leben kennengelernt. Wir nehmen an, dass sie in einem Käfig oder Zwinger untergebracht war und noch nie in einem richtigen Menschenhaushalt gelebt hat. Wie ein Welpe muss sie daher alles noch von der Pike auf lernen. Etwas Geduld und Verständnis werden somit von ihren neuen Besitzern gefordert.



Bei fremden Menschen und in ungewohnter Umgebung zeigt sich die kleine Maus erst einmal sehr ängstlich. Dann möchte sie sich mit großen Augen am liebsten in einem Mauseloch verkriechen. Sie ist aber trotzdem stets freundlich und kein Angstbeißer!



Da sie trotz allem neugierig und vorwitzig ist, hält ihr Misstrauen aber nie lange an. Es dauert nicht lange und Magdalena verlässt ihr Schneckenhaus, um vorsichtig Kontakt aufzunehmen. Ein zweiter Hund, an dem sie sich orientieren kann, würde ihr dabei viel helfen. Im Tierheim ist sie stets der Schatten ihres Bruders Bizcocho, der wesentlich mutiger ist und dem sie alles nachmacht. Wir würden uns daher freuen, wenn unser kleines Angsthäschen in ihrer neuen Familie einen Kumpel zur Seite bekommen würde.



Hat Magdalena erst einmal Vertrauen gefasst, ist sie sehr liebevoll, zärtlich und anlehnungsbedürftig. Sie lässt sich gerne streicheln, schmiegt sich an und sucht Geborgenheit. Gerne lässt sie sich auch auf Schoss oder Arm nehmen.



Magdalena hat übrigens eine drollige Eigenart: Sie kuschelt für ihr Leben gern. Nur zu gern hat sie es warm und bequem – kein Wunder bei unseren ungemütlichen deutschen Temperaturen… Sie liebt es zum Beispiel, sich komplett in ihre Decke einzuwickeln, so dass überhaupt nichts mehr von ihr herausschaut und man nur noch einen undefinierbaren Hügel unter der Decke erkennt. :-)



Da Magdalena noch keine Kinder kennt und anfangs ängstlich ist, möchten wir sie nicht in eine Familie mit kleinen Kindern vermitteln. Ganz sicher wäre sie mit Kindern, die auf sie zustürmen und kleinen Patschhändchen, die an ihr herum greifen wollen, heillos überfordert. Ihre zweibeinigen Familienmitglieder sollten alle schon soweit vernünftig sein, dass sie ruhig und liebevoll mit der kleinen Angstnase umgehen können.



Mit anderen Hunden ist Magdalena gut verträglich. Beim Spazierengehen sollte es bei Hundebegegnungen beiderlei Geschlechts keine Probleme geben. Ihr Hundekumpel im eigenen Haushalt sollte aber am besten ein Rüde sein.



Was Magdalenas Wissensstand betrifft, wurde ja bereits erwähnt, dass nicht viel mit ihr gearbeitet wurde und sie daher noch einige Erziehungslücken aufweist. Sie kennt noch keinerlei Kommandos und auch das Zusammenleben mit einer Familie ist sie noch nicht gewöhnt. Stubenreinheit, Alleinbleiben, Benimm in einem Menschenhaushalt – all das muss Magdalena erst noch lernen. Auch für uns alltägliche Dinge wie Lärm im Straßenverkehr, Treppensteigen, Staubsauger oder Fernseher findet die kleine Maus wahrscheinlich erst einmal gruselig. Doch da ist nichts, was man nicht mit etwas Geduld und Verständnis in den Griff bekommen sollte, denn da Magdalena noch jung und zudem schlau ist, sollte sie eigentlich alles nachholen können, sofern sie endlich einmal Menschen um sich hat, die sich um sie kümmern und mit ihr beschäftigen.



Wir denken ohnehin, dass Magdalena zwar klein, aber auch oho ist. Sie sieht zwar niedlich und putzig aus, aber Zwergpinscher sind in der Regel keine Handtaschenhunde oder Modepüppchen! Wenn sie erst einmal vollständig aufgetaut ist, wird sie sicher ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln und braucht daher auch eine konsequente und souveräne, aber natürlich trotzdem liebevolle Erziehung mit klaren Grenzen. Sonst könnte die pfiffige Maus vielleicht gar zu gerne ihren kleinen Dickschädel durchsetzen.



Nun hoffen wir, dass Magdalena bald ihren Platz im Leben findet, dass sie die große weite Welt kennenlernen darf und alles nachholen kann, was sie bisher verpasst hat. Wer möchte der kleinen Maus ein Leben lang zur Seite stehen und mit ihr durch dick und dünn gehen?
04.04.2018
Vasco Vasco (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
März 2012
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheit:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
ja
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
29462 Wustrow
04.04.2018
Valentino Valentino (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. August 2013
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
positiv getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
30880 Laatzen
04.04.2018
Lisa Lisa (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
24. Juli 2016
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
41472 Neuss
03.04.2018
Astro Astro (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. April 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
64743 Beerfelden
03.04.2018
Ares Ares (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. April 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
64743 Beerfelden
03.04.2018
Ivana Ivana (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
28. Mai 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
47918 Tönisvorst
03.04.2018
Iole Iole (Katze - Norwegische Waldkatze Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
28. Mai 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH-Langhaarmix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
47918 Tönisvorst
03.04.2018
Arielle Arielle (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
24. April 2016
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
blaue Augen
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
31675 Bückeburg
03.04.2018
Frodo Frodo (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
5. Juni 2016
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
22869 Schenefeld
03.04.2018
Nilde Nilde (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. Juli 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
85737 Ismaning
03.04.2018
Nema Nema (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. Juli 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
85737 Ismaning
03.04.2018
Nora Nora (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. Juli 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
81673 München
03.04.2018
Nico Nico (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. Juli 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
81673 München
03.04.2018
Milo Milo (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
2. April 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
80809 München
03.04.2018
Marina Marina (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
3. April 2015
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
80809 München
03.04.2018
Duccio Duccio (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
30. Mai 2016
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
positiv getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
03.04.2018
Daniel Daniel (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
1. Juli 2016
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
positiv getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
Wohnungshaltung
Pflegestelle
40231 Düsseldorf
03.04.2018
Dorina Dorina (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
1. Juli 2016
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
positiv getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
Wohnungshaltung
Pflegestelle:
40231 Düsseldorf
03.04.2018
Nivea Nivea (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. Juli 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
nein
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
81673 München
03.04.2018
Michel Michel (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
22. Mai 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
69168 Wiesloch
03.04.2018
Manolo Manolo (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
22. Mai 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
69168 Wiesloch
03.04.2018
Dafne Dafne (Katze - Norwegische Waldkatze Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
1. Mai 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH-Langhaarmix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
60388 Frankfurt
03.04.2018
Marshal Marshal (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
10. März 2016
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH-Langhaarmix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
13629 Berlin
03.04.2018
Clyde Clyde (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
Anfang Mai 2011
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheit:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
80687 München
03.04.2018
Bonnie Bonnie (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
Anfang Mai 2011
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
80687 München
03.04.2018
Gaia-B. Gaia-B. (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
13.06.2014
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
13086 Berlin
03.04.2018
Lando Lando (Katze - Norwegische Waldkatze Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
5. Mai 2014
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH-Langhaarmix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheit:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
44577 Castrop-Rauxel
03.04.2018
Hussar Hussar (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
20. Mai 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
ja
Kinder:
ja
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
93095 Hagelstadt
03.04.2018
Luna Luna (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
6. Juni 2016
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
03.04.2018
Gegia Gegia (Katze - Kartäuser Mischling)
Kurzinfo

Geboren:
15. September 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
Kartäusermix
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
negativ getestet
FeLV (Leukose):
negativ getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
Sardinien
03.04.2018
Mano Mano (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
01. August 2017
Geschlecht:
männlich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
93051 Regensburg
25.03.2018
Pepe Pepe (Hund - Schäferhund Mischling)
lieber freundlicher Junghund
28.02.2018
Rino Rino (Katze - Europäisches Kurzhaar)
charmant, verspielt, verschmust
21.02.2018
Soli Soli (Hund - Galgo-Mischling)
Fröhlicher Ball-Junkie sucht Menschen zum Mitspielen



Alles an Soli drückt unbändige Lebensfreude aus: Seine Augen leuchten, seine Ohren sind nach vorn gerichtet, um nur ja nichts zu verpassen, sein Gesichtchen scheint richtig zu lachen, sein Schwanz macht einem Hubschrauber-Rotor Konkurrenz und seine Beine trampeln schon ungeduldig hin und her und können kaum noch stillstehen. Alles an Soli sagt: „Beschäftige Dich mit mir! Spiel mit mir! Sei mein Freund und Kumpel!!!“



Wenn man Soli so anschaut, kann man nicht anders: Man muss ihn gern haben! Er ist so aufgeschlossen, menschenbezogen und einfach nur unendlich sympathisch. Soli begrüßt alle Menschen begeistert, als wären es alte Kumpels. Egal ob Kinder oder Erwachsene, Fremde oder Bekannte – Soli findet alle Menschen einfach klasse. Er ist durch und durch lieb und gutmütig, lässt alles mit sich machen und macht keinerlei Probleme. Schmusen ist eine seiner Leidenschaften, wobei er sich auch gern in den Arm nehmen, drücken und knuddeln lässt. Nur für kleine Kinder könnte unser Sonnenschein vielleicht etwas zu stürmisch sein, zumal er seine Menschen vor lauter Liebe gern mal anspringt.



Auch mit anderen Hunden versteht er sich prima. Er möchte am liebsten mit ihnen spielen und herumtollen und freut sich über jede Hundebekanntschaft unterwegs. Sicher könnte er auch gut als Zweithund leben.



Als temperamentvoller Junghund braucht Soli natürlich viel Auslauf, Beschäftigung und auch noch Erziehung. Für Bewegungsmuffel und Couchpotatoes ist dieser kleine Clown genauso wenig geeignet wie für gesetzte ältere Herrschaften, die einen ruhigen Begleiter suchen. Soli braucht eindeutig Action und wäre der ideale Kumpel für eine fröhliche und aktive Familie mit viel Zeit, in der gern auch etwas Trubel herrschen darf.



Lange Wanderungen, ausgiebige Spaziergänge, vielleicht sogar Jogging-Touren – kein Problem für Sportskanone Soli! Wenn man seine schlanke und stromlinienförmige Gestalt mit den dicken Muskelpaketen auf den Oberschenkeln anschaut (sicher ein Erbe seiner Galgo-Vorfahren), weiß man, dass Soli nicht so schnell schlapp macht, sondern fürs Laufen geboren ist.



Seine ganz große Leidenschaft jedoch sind Bälle. Stundenlang könnte er Bällchen apportieren und trotzdem immer wieder von neuem begeistert losspurten, wenn man das Objekt der Begierde noch einmal wirft. Dann funkeln seine Augen und Soli ist in seinem Element.



Solis Ball-Vernarrtheit kann man sich übrigens bei der Erziehung gut zunutze machen, da Soli alles für seinen Ball tun würde. Und Erziehung hat der junge Springinsfeld auf jeden Fall noch nötig. Da er aus Spanien stammt, wo er gefunden und vermutlich ausgesetzt wurde, hatte er vermutlich noch nie einen Menschen, der mit ihm geübt und ihm etwas beigebracht hätte. Hier ist also noch viel Handlungsbedarf. Von den gängigen Hundekommandos über Leinenführigkeit, Benimm in der Wohnung bis hin zum Alleinbleiben muss Soli wirklich noch alles lernen. Doch er ist auch bereit dazu und freut sich tierisch, wenn man sich mit ihm beschäftigt. Wenn sind davon überzeugt, dass er ein kleiner Rohdiamant ist, der nur etwas geformt werden muss.



Übrigens wäre Soli unserer Meinung nach auch prima für Agility oder andere Hundesportarten geeignet. Hauptsache, er kann mit seinen Menschen zusammen sein, kann sich bewegen, spielen und Spaß haben – und schon ist Soli glücklich.



Da seine vermuteten Vorfahren – Galgo und Ratonero – beide zu den Jagdhundrassen gehören, muss natürlich auch mit etwas Jagdtrieb gerechnet werden.



Nach getaner „Arbeit“ ist unser Sonnenschein dann rundum glücklich und zufrieden und immer für eine Schmuserunde auf dem Sofa zu haben.



Wir suchen nun eine aktive und sportliche Familie, die genügend Erfahrung und Zeit mitbringt, um Soli auszulasten und zu erziehen und mit der unser dreifarbiger Schatz durch dick und dünn gehen kann. Wer möchte sich auf dieses Abenteuer einlassen und Soli als stets gut gelaunten Kameraden an seiner Seite willkommen heißen?
13.02.2018
Cleo Cleo (Katze - Europäisches Kurzhaar)
Kurzinfo

Geboren:
04. April 2017
Geschlecht:
weiblich
Rasse:
EKH
Kastriert:
ja
Gechippt:
ja
FIV (Katzenaids):
nicht getestet
FeLV (Leukose):
nicht getestet
Sonstige Krankheiten:
keine bekannt
Besonderheiten:
keine bekannt
Katzenverträglich:
ja
Hundeverträglich:
unbekannt
Kinder:
unbekannt, aber wahrscheinlich
Haltungsbedingungen:
nach Absprache
Pflegestelle:
41460 Neuss
11.02.2018
Rio Rio (Hund - Pinscher Mischling)
Junghund möchte nun die Welt entdecken
11.02.2018
Corina Corina (Katze - Europäische Hauskatze)
Schwarze Schönheit sucht tolles Zuhause

Wir vermuten, dass Corina einst ein Zuhause hatte und auf der Straße ausgesetzt wurde. Dort haben wir sie gefunden und in Sicherheit gebracht. Vielleicht wurde sie als Kinderspielzeug gehalten? Wir wissen es nicht, aber die Vermutung liegt nahe, denn sie sucht das Weite, wenn sie Kinder sieht :-.

Anfangs ist Corina schüchtern und zurückhaltend, bis sie Vertrauen zu den Menschen gewonnen hat. Danach ist sie ein Sonnenschein.
Sie ist ziemlich dominant. Wenn ihr etwas nicht passt, kann es sein, dass sie leicht beißt (sie beißt nicht richtig fest, aber sie verwarnt einen).

Sie mag es, in der Nähe von Menschen zu sein und neben ihnen zu schlafen. Sie ist anhänglich und nett, aber mit einem typischen „Katzen- Charakter“.

Sie ist nicht für Katzenanfänger geeignet. Man sollte sich mit Katzen auskennen und sie zu nehmen wissen. Wer weiß, was diese arme Katze alles erleben musste. Wir vermuten, dass sie in einem schönen und liebevollen Zuhause anders werden wird, wenn sie verstanden hat, dass ihr nie mehr weh getan wird.

Wir möchten sie in keine Familie mit kleinen Kindern vermitteln, gerne aber ab Teenageralter.

Ihrem Alter entsprechend spielt sie sehr gerne und rennt auch gerne. Überwiegend schläft sie aber. Auch mit ihren Artgenossen spielt sie gerne. Wenn es ihr zu viel wird, dann geht sie einfach weg.

Sie kennt bereits Hunde. Kleine Hunde stellen für sie kein Problem dar, diese ignoriert sie einfach. Wenn ihr aber ein Hund zu aufdringlich wird, dann faucht und kratzt sie den Hund, damit er sie in Ruhe lässt. Daher wäre sie nur zu einem Hund vermittelbar, der von Katzen nichts wissen möchte und sie ignoriert.

Sie ist zuverlässig stubenrein und kann auch einige Stunden mit einem Artgenossen alleine bleiben.

Wir suchen für Corina ein Zuhause mit anderen Katzen. Sie kann sowohl in reiner Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon leben, als auch mit Freigang.

In Transportboxen wird sie nervös und es kann sein, dass sie aus Angst in die Box macht. Beim Tierarzt ist sie immer brav.

Corina ist geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf FIV und FeLV getestet.

Aufenthaltsort: Pflegestelle Tierheim Sierra Nevada, Granada, Spanien

Kontakt:
Carmen Dreher
Telefon: 0170/8855007
Email: tierheim-albolote@gmx.de



05.02.2018
Nico Nico (Hund - Beagle Mischling)
Wer zeigt unserem kleinen Angsthäschen die Welt?

Nico wurde zusammen mit seinen drei Geschwistern Tobby, Toni und Dama (Toni und Dama haben bereits ein neues Zuhause gefunden) in unserem spanischen Partner-Tierheim Sierra Nevada abgegeben. Die vier Junghunde, die ulkigerweise alle sehr verschieden aussehen, kamen bei ihrem Vorbesitzer zur Welt, der auch noch die beiden Elterntiere zuhause hat. Eigentlich wollte er alle Welpen behalten, doch es zeigte sich, dass er total überfordert mit der kleinen Schar war. Nachdem es Beschwerden von Nachbarn hagelte, ließ er sich schließlich überreden, wenigstens Toni, Tobby, Nico und Dama ins Tierheim abzugeben.



Und das war auch gut so. Wie sich herausstellte, hatten die Junghunde den Garten ihres Vorbesitzers noch nie verlassen, sie waren noch nie an einer Leine gewesen, sind noch nie spazieren gegangen, sie kannten keinerlei Außenreize und waren nicht erzogen. Auf dem Grundstück des Mannes waren sie mehr oder weniger „wild aufgewachsen“ und sich selbst überlassen gewesen. Klar liebte der Mann seine Hunde und konnte sich nur schwer von ihnen trennen. Doch dies ist eine eigennützige Liebe. Wer sein Tier wirklich liebt, bietet ihm ein artgerechtes und erfülltes Leben. Und davon war das Geschwisterquartett weit entfernt.



Da die vier Winzlinge in Spanien keinerlei Vermittlungschancen hatten, durften sie Anfang Oktober zu uns ins Tierheim Kronach ausreisen. Dama und Toni, die mutigeren der beiden, konnten relativ schnell neue Plätzchen in verantwortungsbewussten Familien finden.



Nico und Tobby waren leider wesentlich scheuer und so haben wir Wochen gebraucht, bis wir die beiden auch nur anfassen durften. Sie waren ständig nur auf der Flucht und wollten nichts mit uns zu tun haben. Doch mit viel Geduld haben wir es schließlich doch geschafft, die beiden von unserer guten Gesinnung zu überzeugen. Dies ist hauptsächlich der Geduld und Hartnäckigkeit einer unserer ehrenamtlichen Helferinnen zu verdanken, die nicht aufgegeben und sich täglich intensiv mit den beiden Angsthäschen beschäftigt hat.



Und tatsächlich hat Nico seit seiner Ankunft im Tierheim gewaltige Fortschritte gemacht. Anfangs ließ er sich überhaupt nicht anfassen, war scheu wie ein Wildtier und zitterte am ganzen Körper vor lauter Angst. Wenn man bedenkt, dass er von klein auf nichts kennengelernt hat und keine Erfahrungen mit der Außenwelt machen konnte, wie es für Welpen aber so unsagbar wichtig ist, kann man verstehen, dass Nico alles Neue erst einmal schrecklich bedrohlich vorkommen musste.



Aber der kleine Mann war wirklich tapfer und schaffte es, über seinen begrenzten Horizont hinauszublicken. Es hat zwar etwas gedauert, aber schließlich ging Nico doch ein Licht auf, dass es mehr auf der Welt gibt als den gewohnten Garten seines früheren Herrchens und dass es ganz entgegen seiner früheren Erwartung doch sehr interessant und aufregend sein kann, seine Nase in Richtung der großen unbekannten Welt auszustrecken. Als er merkte, dass ihm nichts passierte, wurde er immer mutiger und neugieriger. Inzwischen wäre er soweit, dass wir ihn guten Gewissens an eine etwas erfahrene Familie mit viel Verständnis und Geduld abgeben könnten.



Bei seinen gewohnten Bezugspersonen ist Nico mittlerweile sehr zutraulich und anhänglich geworden. Er kommt fröhlich heran, wenn man ihn ruft, springt sogar hoch, stupst einen an und lässt sich mit Genuss streicheln. Wenn man sich daran erinnert, wie scheu er am Anfang war, ist der Unterschied unglaublich. Bei Fremden ist er natürlich noch wesentlich ängstlicher und braucht eine ganze Weile, bis er Vertrauen gefasst hat. Doch es lohnt sich, denn wenn man etwas Geduld hat, kann man beobachten, wie Nico sich immer weiter aus seinem Schneckenhaus hervorwagt, bis er schließlich von sich aus und wedelnd auf seine Leute zugeht. Das ist richtig herzergreifend!



Spazierengehen kannte Nico anfangs überhaupt nicht. Er war vor Schreck wie gelähmt und weigerte sich, einen Schritt zu machen – zu unheimlich und bedrohlich erschien ihm die große weite Welt außerhalb seines begrenzten Erfahrungshorizontes. Doch auch hier hat er eifrig dazugelernt. Inzwischen geht er super an der Leine und genießt seine Spaziergänge aus ganzem Herzen.



Ein Draufgänger ist er natürlich trotzdem nicht geworden. So kann es natürlich immer noch sein, dass er unterwegs vor ungewohnten Situationen Angst hat. Ein vorbeifahrender Traktor, ein Schuss oder Knall oder Menschen, die auf ihn zu rennen, können ihn trotzdem immer noch erschrecken. Aber Nico ist ja gerade erst am Anfang seiner Lernzeit und hat in dieser vergleichsweise kurzen Zeit schon große Fortschritte gemacht. Ganz sicher wird er auch weiterhin dazulernen und sich bessern.



Trotzdem möchten wir ihn nicht in eine Innenstadt vermitteln. Nico musste in der letzten Zeit schon so viel Neues verkraften (was er auch gut gemeistert hat), aber der Lärm, der Verkehr und die vielen Menschen in einer Stadt wären sicher erst einmal zuviel des Guten und würden ihn überfordern. Nicos neues Zuhause sollte daher eher ländlich gelegen sein.



Damit er weiterhin dazulernt und Fortschritte macht, sind nun verständnisvolle und einfühlsame Menschen gefragt, die Nico weiter fördern und ihm die Welt zeigen. Dies ist nicht nur beim Spazierengehen nötig, sondern auch innerhalb des Hauses. Nico wurde früher ja nur im Garten gehalten. Dies bedeutet, dass ein Menschenhaushalt mit den dazugehörigen Regeln ebenfalls neu für ihn ist. Er muss sich also ans Treppensteigen gewöhnen, muss lernen, dass man Pipi nur draußen verrichten darf, dass man beim Alleinbleiben brav sein muss und dass unheimliche Geräusche wie Staubsauger, Waschmaschine oder Fernseher keine Bedrohung darstellen. Er ist wie ein Welpe, der alles erst noch lernen muss. Mit etwas Verständnis und Hilfestellung seiner Menschenfamilie wird er aber auch dies spielend schaffen. Man darf nur nicht enttäuscht sein, wenn nicht gleich alles vom ersten Tag an perfekt klappt. Es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.



Bei seinen Bezugspersonen ist Nico übrigens absolut lieb und gutmütig. Bei Fremden ist er anfangs etwas misstrauisch und es kann vorkommen, dass er sie anbellt. Seine eigene Unsicherheit versucht er nämlich dadurch zu überspielen, dass er sich möglichst gefährlich darstellt. Dies ist er aber wirklich nicht! Schon nach kurzer Eingewöhnungszeit kann man alles mit ihm machen.



Für kleine Kinder ist er unserer Meinung nach nicht geeignet. Kleine Kinder möchten ihren neuen Hundekumpel normalerweise sofort streicheln und knuddeln können. Soviel plötzliche Nähe auf einmal wäre Nico aber zumindest anfangs zuviel.



Mit anderen Hunden versteht sich Nico übrigens bestens. Er ist es ja gewohnt, mit vielen anderen Hunden zusammenzuleben und genießt ihre Gesellschaft sehr. Mit seinen Hundekumpels im Tierheim kuschelt er sogar oft zusammen im Körbchen. Ein zweiter Hund im neuen Zuhause wäre sehr von Vorteil, denn Nico könnte sich viel von ihm abschauen und würde an Sicherheit gewinnen. Auch große Hunde erschrecken Nico nicht, da ist er selbstbewusst und souverän.



Hinter Gitter merkt man übrigens nicht, dass Nico im Grunde seines Herzens eigentlich ein Angsthase ist. Da fühlt er sich dann nämlich sicher und tut so, als ob er ein gefährlicher Wachhund ist. Das heißt, dass vorbeigehende Passanten tapfer angebellt werden. Dass er in Wirklichkeit klein mit Hut ist, weiß ja hinter dem Zaun niemand… :-) Auch sonst gibt Nico gern seinen „Senf“ ab, wenn er meint, dass etwas kommentiert werden muss oder wenn er unsicher ist. Dann versucht er, seine Angst und mangelnde Größe mit seiner Stimme auszugleichen… :-) Aber auch dies wird sich mit der Zeit bessern, wenn er gefestigter ist und sich in der Obhut seiner Familie sicher fühlt.



Da Nico ein unsicherer und ängstlicher Hund ist, braucht er Menschen, die die Führung übernehmen, die ihn leiten, ihm Grenzen setzen und zeigen, wo es lang geht. Er sehnt sich nach Geborgenheit und Sicherheit und möchte endlich irgendwo fest dazugehören.



Möchten Sie dieses Abenteuer auf sich nehmen und aus Nico einen tollen Familienbegleithund machen? Möchten Sie seine Fortschritte beobachten und ihn als Kumpel an Ihrer Seite haben? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.
Unser Partner mit einem umfangreichen Produktangebot in Fachhandelqualität
ZooNetz.de
Unser Partner für Hundebücher
Kynos Verlag
Dieses Vermittlungssystem
ist ein Produkt der

Vision Media
Seitenanfang